Marlon Uhl und Madeleine Klink vor Berufung ins Nationalteam

Hausacher Nachwuchshoffnungen überzeugten bei der Sichtung in Gedern

Marlon Uhl auf dem Weg ins Nationaltrikot

tl_files/newsbilder/K800_Madeleine Klink 1.JPG

tl_files/newsbilder/K800_Marlon Gedern 2018.JPG

Während die Elite in Gedern beim internationalen Bundesligarennen um Weltcuppunkte fuhr, kämpfte der nationale MTB-Nachwuchs um Plätze und Punkte bei der Qualifikation für den Ländervergleichskampf Trophèe de France des Jeunes Vètètistes (TFJV) in Frankreich. In den Klassen U 13 dürfen Marlon Uhl und Madeleine Klink (SC Hausach/Team LinkRadQuadrat) auf eine Nominierung ins Nationalteam hoffen. Beide Hausacher Nachwuchshoffnungen schafften sowohl im Technik-Trail als auch im Cross Country Rennen als jeweils Zweitplatzierte den Sprung aufs Siegerpodest. Felix Kopp (U13) fuhr im XCO-Race als starker Fünfter ins Ziel. Corvin Kern (U9) überraschte in dem für die jüngste Altersklasse ausgetragenen Hessencup als Sieger sowohl im Technikteil als auch im Cross Country Rennen.

Nachwuchsbiker aus ganz Deutschland gaben sich in Gedern (Hessen) ein Stelldichein, um sich unter den Augen von Nachwuchsbundestrainer Thomas Freienstein für den Ländervergleichskampf TFJV in Frankreich für das Nationalteam zu empfehlen. Die Athleten mussten zunächst in einen Trail mit 6 Sektionen in zwei Durchgängen ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Marlon Uhl leistete sich im ersten Durchgang einen  Fehler in der letzten Sektion. Im zweiten Durchgang blieb der 12jährige Hausacher fehlerfrei und landete zusammen mit Nick Ruge (SV Reudern) punktgleich auf Platz 2. Teamkamerad Felix Kopp zeigte bei seinem ersten großen Wettkampf Nerven. Im ersten Durchgang schaffte der Schramberger 3 der 6 Sektionen, während er im zweiten Durchgang deutlich besser war und 5 der 6 Aufgaben bewältigte. Platz 13 war der Lohn für diese gute Leistung. Madeleine Klink überraschte als Newcomerin die Konkurrenz. „Obwohl ich als erste Starterin die Trails absolvieren musste und die Hindernisse vorher nicht mit dem Bike abgefahren werden durften, meisterte ich die technisch anspruchsvollen Hindernisse souverän“, strahlte die Oberndorferin über ihren 2. Platz. Die Platzierungen aus dem Technik-parcours bestimmten die Startaufstellung für das XCO-Race am Nachmittag. Marlon Uhl konnte aus der ersten Startreihe das Rennen aufnehmen und sich gleich in einer dreiköpfigen Spitzen-gruppe positionieren. „Mitte des Rennens hatte Dennis Krimmel (TSG Münsingen) einen Kettenklemmer, so dass ich mich mit  Emilian See (TGV Schotten) weiter vom Feld absetzen konnte. In der Schlusspassage musste ich Emilian dann aber ziehen lassen und fuhr als Zweiter ins Ziel“, freute sich Uhl über seinen Erfolg. Felix Kopp startete eine Aufholjagd und fuhr auf dem technisch sehr anspruchsvollen Rundkurs mit wenig Erholungsmöglichkeiten noch auf Platz 5 vor. Madeleine Klink lag nach einem guten Start über die gesamten 3 Runden auf Platz 2 und konnte diesen bis ins Ziel mit großem Vorsprung behaupten. „Dass es bei meinen ersten großen Wettkampf so toll lief, freut mich riesig“, bejubelte die 12-jährige ihre starken Leistungen. Corvin Kern (U9) siegte in dem für die jüngste Altersklasse ausgetragenen Hessencup sowohl im Technikteil als auch im Cross Country Rennen. Natürlich freute sich auch Trainer Alfred Klausmann über die Erfolge seiner Schützlinge. „ Das konsequente Training zahlt sich aus. Marlon und Madeleine dürfen sich nach dieser Leistung berechtigte Hoffnungen auf einen Start im Nationaltrikot beim TFJV in Frankreich machen.“

Zurück

Lukas Wälde Speed