Marina Singler überzeugt als Vierter beim Odenwald Bike Marathon

Martin Zehnle überrascht nach langer Verletzungspause mit Rang 6

Marian Singler fuhr beim Odenwald Bike Marathon ein starkes Rennen

tl_files/newsbilder/K640_Marian Odenwald Bike Marathon.JPG

Beim Odenwaldwald Bike Marathon überzeugten die Langstreckenspezialisten des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat) mit starken Leistungen. Marian Singler wurde über die die Kurzdistanz (30km/850 Hm) Vierter, während Martin Zehnle auf die 60 km-Strecke als Sechster ins Ziel fuhr.
Mit starken Leistungen warteten Marian Singler und Martin Zehnle beim Odenwald Bike Marathon auf. Die Langstreckenspezialisten des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat fuhren in die Top-Ten. Marina Singler, wollte über die Kurzdistanz (30 km) seine Zeit aus dem Vorjahr verbessern. „Ich fand gut in das Rennen und konnte mich in einer 5-köpfigen Spitzengruppe positionieren. Kurz vor der Bergankunft musste ich aber abreißen lassen, da mir noch der Furtwanger Schwarzwald Bike Marathon der Vorwoche in den Knochen steckte“, berichtete Singler. In der Abfahrt konnte er jedoch ein Loch aufreißen und den Schwung in den Schlussanstieg mitnehmen. Im Zielsprint erkämpfte er sich Platz 4. „In 1:12.25h war ich 8 min. schneller als im Vorjahr. Ziel voll erfüllt“, freute sich der Schuttertäler über seinen starken Auftritt. Teamkamerad Martin Zehnle hatte die doppelte Distanz und Höhenmeter vor sich. In dem stark besetzten Feld ging Zehnle das sehr hohe Tempo bewusst mit. „In der Mitte des Rennens hatte ich aber einen kleinen Durchhänger, da ich auch noch den Schwarzwald Bike Marathon in den Muskeln merkte. An einem Gegenanstieg mobilisierte ich nochmals alle Kräfte, konnte mich von meinen Mitfahrern absetzen und in der Abfahrt einen Vorsprung heraus fahren, den ich bis ins Ziel halten konnte“, schilderte der Schuttertäler sein Rennen. Nach 2:38h fuhr er als 6. ins Ziel und verbesserte seine Vorjahresleistung um 5 min. „Nach der langen Verletzungspause war ich selbst überrascht über meine gute Form und bin mit diesem Ergebnis sehr zufrieden“; zog Zehnle ein positives Fazit.

Zurück