Hausacher MTB-Nachwuchs wieder in der Erfolgsspur

Stephan Mayer und Corvin Kern siegen beim City-Race in Freudenstadt – Felix Kopp und Marvin Mattes auf Rang zwei

Stephan Mayer findet beim City-Race in Freudenstadt zur alten Stärke zurück

tl_files/newsbilder/K640_Stephan Freudenstadt 2018 Race.JPG

tl_files/newsbilder/K640_Stephan Swars Freudenstadt 2018.JPG

Im Rahmen der MTB-Bundesliga in Freudenstadt wurde für die Klassen U9 – U17 auch ein Short-Race in der Freudenstadter Innenstadt ausgetragen. Die Fahrer des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat Stephan Mayer (U17) und Corvin Kern (U9) standen als Sieger ganz oben auf dem Podest. Marvin Mattes (U15) und Felix Kopp (U13) wurden jeweils Zweite.

Bei der MTB-Bundesliga wurde im Rahmen des Alb Gold Cups für die Nachwuchsfahrer ein Short-Race durch die Freudenstadter City ausgetragen. Die Fahrer der U17 Klasse mussten den 950 m langen Rundkurs, der durch viele enge Kurven und zahlreiche Tempowechsel gekennzeichnet war, 12mal durchfahren. Stephan Mayer zeigte sich wieder erholt und in guter Verfassung. Der Rundkurs kam dem Oberwolfacher entgegen. „Ich konnte von Beginn an das Tempo mitgestalten. In der vorletzten Runde setzte ich mich an die Spitze des Feldes, hielt die Räume eng und konnte mich im Zielsprint gegen die Konkurrenz durchsetzen“, freute sich Mayer über seinen Sieg. Swars Kern konnte sich bis zur Mitte des Rennens in der Spitze halten. „Der durch die engen Kurven bedingte ständige Tempowechsel und die kräftezehrenden Sprints zehrten im weiteren Rennverlauf an meinen Kräften“, berichtete der Oberacherner. Am Ende belegte er einen guten 5. Platz. Sein Bruder Corvin war in der Klasse U 9 der Schnellste. Nach 3 Runden fuhr er mit großem Vorsprung als strahlender Sieger des City Race über die Ziellinie. Nach seiner langen Verletzungspause findet auch Marvin Mattes (U15) langsam zu seiner Form zurück. Nach zehn Runden musste er sich im Zielsprint nur um Reifenbreite Lennis Kampp (TV Mosbach) geschlagen geben. „Es geht wieder aufwärts“, freute sich der Biberacher nach der langen Durststrecke. Auch Felix Kopp (U13) zeigte sich in starker Form. Nach 5 Runden musste sich der baden-württembergische Cross-Country-Meister erst auf der Zielgeraden Benedikt Benz (Fessenbach) geschlagen geben. Beide fuhren mit großem Vorsprung auf die Konkurrenz ins Ziel. Tim Eble (U17) fuhr als Siebter noch in die Top-Ten.
Im vorletzten Cross-Country-Rennen der MTB-Bundesliga sah es für Yannic Wörner in der Elite-Klasse der U 23 zunächst ganz gut aus. Doch dann rutschte ihm auf der stark aufgeweichten und schmierigen Strecke in einer steinigen Abfahrt das Vorderrad weg. „Ich machte einen Abgang über den Lenker. Dabei verbog sich mein Schaltauge und die Kette fiel immer zwischen Kassette und Laufrad. Ein Weiterfahren war sinnlos“, schilderte der Durbacher sein Missgeschick.

Zurück